Meine Rezensionen

(Mangas findet ihr ganz unten)

Hier findest du Rezensionen zu Büchern aus den Genre Fantasy, Romance, Dystopie und mehr. 

Alles an diesem Band war mega spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand halten. Izzy hat einfach immer so einen Sog erzeugt, dass ich immer wissen musste, wie es weitergeht. Nur das Ende hat mich sehr fertig gemacht. Taschentuchgefahr!

5/5 ⭐️

Auch wenn sich die Geschichte durch einige Nebensächlichkeiten gezogen hat, war mir zu keiner Zeit langweilig. Im Gegenteil, Bartetts Humor hat immer wieder die Situation aufgelockert und die Story interessant gemacht.

Große Empfehlung!

5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar 
Mich hat das Buch von der ersten Seite an gepackt! Die beiden Figuren sind so schlagfertig und ich habe es geliebt, ihre kleinen Wortgefechte zu erleben. Die Beziehung von Nora und ihrer Schwester ist einfach nur berührend und ich habe teilweise echt gerätselt, warum ihre Schwester so geheimnisvoll tut.
Große Empfehlung!
5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Ich habe das Buch super gern gelesen. Schon ab der ersten Seite musste ich lachen und das zog sich durch das ganze Buch. Die teilweisen urkomischen Sprüche haben mich super unterhalten und ich konnte selbst in der Bahn der Bahn das Lachen kaum unterdrücken. 

5/5 ⭐️

Leider war auch die Spannung recht flach. Es begann langsam mit seltsamen Meldungen über recht „harmlose“ Unfälle. Erst als ein Mord über den Piratensender gemeldet wird, wird es richtig spannend. Aber leider haben wir da auch schon knapp die Hälfte des Buchs erreicht. Daher kann ich nur
3/5 ⭐️ vergeben.

Es ist wirklich eine absolut kitschige und zuckersüße Geschichte. Das Motto Märchen wird hier großgeschrieben und wirklich alles dazu in Verbindung gebracht. Es gibt sehr viele Querverweise und Erwähnungen verschiedener Märchen Figuren, wodurch das Buch selbst auch irgendwie zu einem schwulen Märchen wird.
5/5 ⭐️

Meine Lieblingsgeschichte ist ganz klar „Über den Umgang mit Futtergebern“. Ein süßer „wissenschaftlicher“ Artikel darüber, wie sich Drachen einen Menschen suchen, um von den umsorgt zu werden. Wen erinnert das noch so sehr an Katzen? 🤭

5/5 ⭐️

Toni ist wirklich eine coole Frau, Informatikstudentin und kleiner Nerd. Allein das macht sie super sympathisch. Und dann die Sprüche, die sie klopft sind auch unglaublich witzig. Gebieterin der Pokémon? Ich habe mich vor Lachen weggeworfen. Wirklich gelungener Debütroman!

5/5 ⭐️

Ven ist genauso giftig, wie Sin es zuvor erklärt hat. Ich habe irgendwann aufgehört, die Vergiftungen zu zahlen; die Liah und auch Sin erlitten haben. Dabei kam es auch zu einigen 🌶️ Szenen, ohne das wirklich „viel“ passiert. When you know what I mean ;)
5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Ich bin froh, dass die zwei eine innige Beziehung zu einander hatten, obwohl sie sich nicht kannten. Das machte es einfacher, mitzufiebern. Denn hätten sie sich gehasst, oder wären eifersüchtig gewesen, wäre alles viel komplizierter und dramatischer geworden. Dann hätte es mir womöglich auch nicht so gut gefallen. 

Tatsächlich finde ich es etwas schade, dass es einen zweiten Band geben wird. Klingt vermutlich komisch. Aber ich hatte auf einen Einzelband gehofft. Dennoch freue ich mich auf Band 2. hoffentlich erfahren wir dann noch mehr über Tor. 

Kleines Highlight war die Wölfen Elske. 

5/5⭐️

Ich fand die Story auch an sich süß. Die Abmachung mit Dan fand ich fair und hätte meiner Meinung nach für ordentlich Spannungen und Drama sorgen können. Teilweise kam es auch so, aber irgendwie dann doch etwas zu wenig und es wirkte aufgesetzt, erzwungen.
Daher konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen. 
3/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Ich war teilweise von der viel zu perfekten und zuckersüßen Story der zwei gelangweilt, dass ich einiges übersprungen habe. Für mich hat die Liebesgeschichte einfach zu viel Raum eingenommen. Dadurch war es für mich nicht mehr spannend. Habe mir mehr erhofft, da auch schon Band 2 meiner Meinung bisschen das Ziel aus den Augen verloren hat.

Leider nur 3/5 ⭐️

Rezensionsexemplar 
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Die Spannung war immer extrem hoch und man hatte bis zum Schluss dass Gefühl, dass um die nächste Ecke ein weiterer Plottwist wartete. 

Am liebsten mochte ich Nunes. Da er in einen unreifen Klonkörper implementiert worden ist, war sein Charakter noch nicht ausgereift und er hatte immer die witzigsten Sprüche drauf.
4/5⭐️

Rezensionsexemplar 
Januarys Humor ist auch einfach genial und so trocken! Ich konnte mich manchmal nicht vor Lachen halten. Ich habe mich wirklich köstlich amüsiert und mochte sie total gern. Sie war eine super taffe, starke, aber auch ziemlich fiese Protagonistin. Aber das macht ihren Charme aus. 

5/5⭐️

Irgendwie hat es nach dem Tod der Schwester, den ich gern als Leser betrauerte hätte, aber aufgrund der Schnelle nichts gefühlt habe, sehr lange gedauert, bis sich die Geschichte entwickelt hat. 

Als dann Wrath beschworen war, wurde es dann endlich spannender. Auch wenn ich es zwischenzeitlich seltsam fand, wie die beiden miteinander umgegangen ist. Sie als Hexe hat immer eingebläut bekommen, dass Dämonen böse wären und man sich von ihnen fernzusehen hätte.
3/5⭐️

Rezensionsexemplar 
Der zweite Band hat mir wesentlich besser gefallen. Auch wenn Liv die erste Hälfte des Buchs schwach und irgendwie im Sterben lag. Auch mit Jamie waren die Szenen seltsam. Wie im ersten Band habe ich ihre Beziehung nicht gespürt. Band 3 scheint vielversprechend zu werden, denn es geht zurück auf die Insel. 
3/5⭐️

Rezensionsexemplar 
Das Buch bietet gute, psychologische Einblicke in die Hauptfigur. Die Autorin schaffte es, eine schaurig schöne Stimmung zu erzeugen. Zwar konnte ich einiges erahnen, hatte dennoch Spaß beim Lesen. 
4/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Ich glaube, dass mehr unser der Prophezeiung steckt. Das wirkt irgendwie zu glatt, zu geplant. Morris und Emilia tun mir total leid. Julien spielt total mit beiden. Das macht ihn noch eine Spur unsympathischer. 

Das Ende war echt fies. Dieser Cliffhanger. Aaah, ich muss den zweiten Band haben.
5/5⭐️

Rezensionsexemplar 
Am Anfang Siennas naive und kindliche Art etwas auf den Zeiger. Aber mit der Zeit fand sie sich endlich mit ihrer Rolle zurecht und das Buch nahm an Fahrt auf. Gerade Thy ist ein sehr faszinierender Charakter. Ich hätte gern mehr über ihn erfahren und weiß schon von Izzy, dass man ganz viel im zweiten Band von ihm erfährt. Ciaran traue ich irgendwie nicht. Er wirkt zu … perfekt. Zu nett. Ich glaube, er verbirgt etwas. Mal sehen, ob ich damit am Ende richtig liege. 😄

5/5⭐️

Rezensionsexemplar 
Ciaran mag ich immer noch nicht, ich denke, das wird sich auch beim dritten Band nicht ändern. Gerade das Ende von Band 2 zeigt, wie skrupellos er doch ist. Man weiß zwar immer noch nicht, was seine wirkliche Intention ist, also was ihn antreibt, aber sicher werden wir das im letzten Teil herausfinden. 

Das Ende war wirklich krass spannend. Ich will hier gar nicht viel verraten, aber es ist echt viel passiert und ich war von den Plottwist echt überrascht. Ich bin so gespannt auf den dritten Teil!

5/5 ⭐️


Ich hatte New Adult befürchtet, aber wurde mit einer Liebesgeschichte überrascht. Ein wirklich toller Roman, der mich etwas an Cinder & Ella erinnert. Nur mit erwachsenen Menschen. Ich habe es wirklich gern lesen. 
5/5 ⭐️

Konnte mich einfach so gar nicht überzeugen. Der Anfang war noch gut und spannend, aber je weiter die Geschichte ging, desto mehr ähnentlichen sich die Figuren und desto zäher wurde die Geschichte. Leider nicht mein Geschmack.
2/5⭐️

Unglaublich tolle Märchenadaption. Hier hat einfach alles gepasst. Die zickige Prinzessin, der strenge Vater und der grummelige Spielmann. Auch die neuen Elemente haben mir gut gefallen, und ganz besonders, dass man hier die Prinzessin besser verstand. 

Daher verdiente 5/5⭐️



Rezensionsexemplar
Der Schreibstil dieses Buches ist wirklich besonders. Denn die Geschichte wird nicht chronologisch, sondern durch Gerichtsprotokolle, Textnachrichten und Emails erzählt. Der Anfang war etwas holprig, aber schnell kam ich in die Story und wurde mehr und mehr hineingezogen. Ein wirklich krasses und gutes Buch!
5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar 
Da mich der erste Band mit seinem Ende überzeugen konnte, wollte ich auch den zweiten Teil lesen. Nur hat mit dieser so gar nicht gefallen. Grace hatte eine toxische Abhängigkeit zu Jaxon und ständig musste sie sich mit Hudson fetzen, daraus wurde dann noch ein Lovetriangel, so gar nicht mein Fall. Deshalb 0/5⭐️ 

Rezensionsexemplar 
Das Buch hat mich wirklich überrascht und umgehauen. Die Autorin glänzt nicht nur mit einem tollen Schreibstil, sie hat es auch geschafft, mich zu fesseln. Lief die Geschichte noch am Anfang etwas schleppend und ich hatte das Gefühl, eine Romatasy zu lesen, nahm sie ab der Mitte richtig Fahrt auf und ließ mich geflasht zurück. 

Daher verdiente 5/5⭐️



Rezensionsexemplar 
Florence ist ein wirklich toller Mensch und ich liebe ihren kleinen Zähltick. Das macht sie zu etwas Besonderem und irgendwie auch realistischer. Ich meine, jeder hat doch irgendeinen Tick? 

Ich wünschte, es habe einen zweiten Band, zu gern wüsste ich, ob ihr Kinderbuch wirklich verlegt worden ist. Besonders Zelda fand ich ja niedlich.
5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar 
Es gab einige seltsame Szenen, die ich sehr fragwürdig fand. Vom Himmel regnende Bomben, die scheinbar keinen stören, Vergewaltigungsfantasien des Protagonisten und eklige Beschreibungen der Figuren. Dieses Buch ist mir als eine feministisch eingestellte Person aus dem Jahre 2022 einfach unangenehm. Da habe ich schon bessere Dystopien gelesen, die es nicht nötig hatten, alles zu erklären.

2/5⭐️ 

Rezensionsexemplar 
Wir lernen die Junghexe Osanna kennen, die erst vor Kurzem ihre Mutter durch einen Hexenprozess verloren hat. Das nagt sehr an ihr und erklärt ihre Vorsicht.  Zwischenzeitlich hatte ich echt Angst um Osanna und ihre Freunde. Da konnte ich selbst beim Kochen das Buch nicht aus der Hand legen. 

Das Ende war wirklich rund und schön, hat mir sehr gut gefallen.

Daher verdiente 5/5⭐️



Rezensionsexemplar
Ein unglaublich gutes Jugendbuch! Ein so gutes habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Ich fand Zwölf eine spannende und sympathische Figur und auch ihre Entwicklung hat mir super gefallen. 

Winnie war mein absolutes Highlight. Das Eichhörnchen ist super niedlich und ich hätte gern selbst eins wie ihn. 

Eine Empfehlung für alle Teenager und junge Erwachsene. 

5+/5 ⭐️ 

Highlight!
Was für ein geiles Buch? Es hat alles, was es zu einem Highlight braucht: Magie, tolle Charaktere, eine ausgebaute Welt, eine Mission und ganz viel Action. Bereits die Grisha Trilogie habe ich gierig verschlungen, aber der erste Band der Krähen Dilogie ist mein bisheriges Highlight! Allein die Plottwist haben mich trotz der verschiedenen Perspektiven jedes Mal umgehauen. Vielleicht lag das auch genau daran, denn dadurch blieb dem Leser einiges verborgen, dass erst im Nachhinein aufgedeckt worden ist. Ich liebe alle sechs Krähen und wüsste nicht, wer mein Liebling ist. Mal sehen, wie es mit Band 2 weitergeht. Ich bin jedenfalls schon mega gespannt. 
5+/5⭐️

Highlight! Mal wieder!
Die Geschichte an sich ist super verworren, es gibt mehrere Anläufe, um ans Ziel zu kommen. Das empfinde ich aber in keinem Fall als störend sondern macht die ganze Geschichte sogar noch eine Spur realistischer. Denn wem bitte gelingt ein Plan direkt auf den ersten Versuch? Selbst ein Meistergenie wie Kaz Brekker kommt mal an seine Grenzen. Ich liebe einfach diese ganze Welt. Der Schreibstil ist einfach der Hammer und die Autorin weiß einfach, wie man einen Epos erschafft.
Klare 6/5⭐️


Dieses Buch hatte es wirklich in sich. So viele Schauplätze, so viele tolle und von mir geliebte Figuren. Da ist einerseits Nina, die ihren geliebten Matthias zurück nach Fjerda bringt und nebenbei Grischa rettet. Dann gibt es Nikolai, der mit seinem inneren Dämon kämpft. Und natürlich Zoya, die einfach nur versucht, Nikolai und das Reich am Leben zu halten. Diese Kombination ist einfach ein Highlight für mich gewesen.
5/5⭐️



Die erste Hälfte war leider recht zäh, das einzige, was das aufgelockert hat, waren die Perspektivwechsel. Hier war meine liebste Figur Nina. Über ihr Happy End freue ich mich auch am meisten, auch wenn ich den Plottwist vorausgeahnt habe. Dennoch sehr gut gelungen. 

Am Ende überschlug sich alles und irgendwie hätten die 100 Seiten 200 füllen können. Aber zumindest lässt es auf einen neuen Band mit den Krähen hoffen. 

5/5⭐️

 

Rezensionsexemplar 
Wir lernen die zickige Tessa kennen, die nach dem Selbstmord ihrer Mutter außer Kontrolle geraten ist. Und wir lernen Blake kennen, der der CEO einer großen Restaurantkette ist. Jedoch ist seine Firma aufgekauft worden von Tessas Vater. Nur deshalb treffen die beiden Figuren überhaupt aufeinander. 

Ich liebe die Chemie zwischen den beiden. Es hat bisschen was von Enemies to Lovers. Sie kabbeln sich und teilen Sticheleien aus. Wirklich super cool!! 

Der Schreibstil war ganz okay. Mich haben die abgehackten, kurzen Sätze häufig aus dem Fluss gerissen. Auch waren in vielen Sätzen keine Verben enthalten, was nur noch mehr zu meiner Verwirrung beigetragen hat. Gerade am Anfang fiel es mir deshalb schwer, in die Geschichte einzusteigen. Je weiter ich gelesen habe, desto besser wurde es. Ich werde den zweiten Teil definitiv lesen und dann entscheiden, ob ich die Reihe mag. 

Ich kann der Geschichte leider nur 2-3/5 ⭐️ geben.

Rezensionsexemplar 
Band 2 hat mich wirklich sehr überrascht und ich war froh, das Buch gelesen zu haben. Denn Band 1 hat mich wirklich verwirrt und mit Kopfschmerzen zurückgelassen. Es gab einfach zu viele offene Fragen und ungeklärte Dinge. Damit räumte Band 2 aber grundsätzlich auf und es gab unglaublich spannende Wendungen und Offenbarungen. Also jeder, der dem Buch 3 oder mehr Sterne gegeben hat, sollte das Buch definitiv lesen. Es macht den ersten Band wirklich alles wett. 

Die Geschichte fängt direkt spannend an. Es werden hier auch neue Perspektiven eingefügt und wie können die Welt auch aus Valions und Maryns Sicht sehen. Natürlich geht es immer noch im Großen und Ganzen um Dûhirion und Eleanor. Ihre Liebe ist ein unzerbrechbarer und blühender Zweig. Dazu kommen noch die Zwillinge, die ihnen die Göttin gewährt hat. Der Schreibstil war mal wieder sehr leicht und angenehm. Der Autor konnte mich perfekt mit in seine Welt ziehen und ich finde es auch sehr gelungen, wie er die jeweiligen Traumata der einzelnen Figuren von ihnen verarbeiten lässt. Bei anderen Büchern habe ich manchmal das Gefühl, dass das eher hinten angestellt wird.

5/5⭐️

Rezensionsexemplar
Der Schreibstil ist flach und erinnert an einen Grundschüler. Alles wird viel zu schnell abgehandelt und den Gefühlen und Figuren wird nicht ausreichend Platz geboten, um sich zu entfalten. Kim rennt von einer Beziehung mit Julian, die man nicht nachempfinden kann, in die nächste mit Levin und auch hier spürt man die Anziehung nicht. Die beiden sind Teenager, benahmen sich aber wie kleine Kinder und schreiben auch so. Konnte mich nicht überzeugen. 
2/5⭐️

Rezensionsexemplar
Eine wirklich süße Geschichte un Freundschaft, Liebe und Familie. Ihr konnte das Buch innerhalb von zwei Tagen lesen und hatte ein tolles Leseerlebnis. Der Humor war grandios, die vielen Querverweise auf bekannte Weihnachtsfilme war schön, aber teilweise auch verwirrend (wenn ich sie nicht kannte). Und am besten hat mir gefallen, dass die Suche nach der großen Liebe nicht im Vordergrund stand.
4/5⭐️

Rezensionsexemplar 
Auch wenn in diesem Teil mein Favorit Diego eine tragende Rolle spielte, konnte mich der zweite Teil leider nicht so gut abholen. Ich wurde einfach mit Ana nicht warm, deren Love Interest eben mein Liebling Diego war. Aber durch die andere Sichtweise von Ana kam er plötzlich ganz anders rüber. Das fand ich für mich persönlich sehr schade, tat der Geschichte aber keinen Abbruch. Dennoch war sie spicy und unterhaltsam. 
4/5⭐️

Rezensionsexemplar
Dieses Buch hat einfach alles. Humor, Spannung, Magie und ein heißer Erzdämon. Dieses Buch war ein absolutes Highlight. Manchmal kam ich aus dem Lachen nicht mehr heraus und die Zeiger auf der Uhr drehten sich besonders bei Nacht schnell. Plötzlich war es dann schon ein Uhr nachts, aber das Buch einfach zu spannend, um es wegzulegen. Ich bin so froh darüber, dass es einen zweiten Band geben wird! Ich brauche diesen zweiten Band! 
6/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Ich hatte am Anfang ein paar Schwierigkeiten, in die Geschichte reinzufinden. Denn das Buch beginnt direkt aus Balthazars Sicht. Und irgendwie habe ich mir den anders vorgestellt. Durch seine eigene Sichtweise lernte man ihn und seine Unsicherheiten, die eigentlich eher Monas Ding sind, besser kennen. Das wurde zum Glück besser und ich fand dann auch endlich rein. Das Zusammenspiel der beiden ist einfach nur zum Lachen und Niederknien. Ich liebe das Buch und freue mich schon auf Band 3. 
5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Dieses Hörbuch wurde von der Synchronsprecherin von Emma Stone eingesprochen. Daher hatte ich die Geschichte aus dem Film erwartet, dem war jedoch nicht so. Stattdessen wurde sehr langatmig und langweilig die Geschichte einer jungen, naiven Cruella erzählt. Ab und zu hätte ich die gerne mal geschüttelt. Erst gegen Ende hin wurde es interessant. Dann wurde alles kurz erzählt, was in den Filmen passiert ist und damit endete das Buch auch. Ich hatte mir mehr erhofft und bin leider enttäuscht worden. 

3/5⭐️

Rezensionsexemplar
Dieses Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Der Schreibstil war wirklich klasse. Ich habe keinen Unterschied bemerkt, obwohl zwei Autoren an diesem Werk beteiligt waren. Die Postings fand ich am spannendsten und habe mir sie immer gern durchgelesen. Das traurige ist, dass es gar nicht so abwegig ist, was in diesem Buch passiert ist. Vielleicht wird es (mit Glück) nie zu solch dramatischen Auswirkungen kommen. Aber durch Shitstorms und Massenproteste sieht man schon heute, welche Macht die sozialen Medien eigentlich besitzen. 

Ich kann dieses Buch allen LeserInnen von Dystopien, die nahe an der Realität/Gegenwart liegen nur empfehlen.

5/5⭐️

Rezensionsexemplar 
Ein wirklich tolle Märchenadaption. Hier spielt Humor eine große Rolle, ich konnte mehr als einmal herzlich lachen. Die Protagonistin Lizzy ist mir super sympathisch, wirkte absolut real und authentisch auf mich. Ihre persönliche Glücksfee hat für die ein oder andere lustige Situation gesorgt. Nicht nur, dass nach ihrem ersten Wunsch ein Mann plötzlich auf sie fliegt, nein, es sind gleich zwei. Das machte die ganze Geschichte doppelt spannend. Nur schade fand ich, dass nur einer der Männer eine eigene Perspektive bekommen hat. Dadurch war es eigentlich schon klar, wen sie am Ende bekommen würde. 

5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Ein wirklich sehr spannender und neuer Vampirroman. Am Anfang fiel es mir schwer, in die Geschichte zu kommen. Mir wurden zu viele Klischees angesprochen, die dann versucht worden sind, zu entkräften, wurden jedoch einfach nur bedient. Erst nach der ersten Hälfze wurde es besser und es wurden nur noch wenige Klischees bedient. Das Ende war wirklich überraschend. Ich freue mich auf den nächsten Teil. 
Knappe 5/5⭐️

Highlight!
Ein absolutes Wohlfühlbuch! Von der ersten Seite an habe ich es geliebt. Der Humor ist locker, der Schreibstil leicht und die Charaktere einzigartig. Es hat mir unglaublich Spaß gemacht, mit Lennon und Zorie auf ihrer Reise zu begleiten. Es gab Spannung, Drama, Humor und ganz viel Romantik. Eine absolute Empfehlung von mir und daher 5/5⭐️ absolut verdient! 

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen. Die Protagonistin war mir unsympathisch, die Geschichte zu schnell erzählt und sie war gespickt mit Logikfehlern. Dazu kam noch, dass bei den Seiten geschummelt worden ist. Von vielleicht gerade mal 100 Seiten wurde dank Buchsatz auf 230 geschummelt. Daher kann ich nur 1/5⭐️ vergeben. 

Der Anfang war etwas zäh, es hat wirklich gedauert, bis ich mit der Geschichte warm wurde. Tamlin war mir einfach ein zu großes Rätsel. Und Feyre wirkte mir manchmal einfach zu naiv. Sie bewegt sich auf neuem, unbekanntem und vor allem gefährlichem Territorium, aber geht völlig blauäugig an die Sache heran. Zieht allein los und wundert sich, dass sie plötzlich von gefährlichen Fae angegriffen wird. Aber ab 3/4 der Geschichte, konnte es mich dann doch überraschend packen und mich schlussendlich überzeugen. 
5/5⭐️

Rezensionsexemplar
Dieses Buch enthält kurze Erzählungen aus dem alltäglichen Leben und schildert sehr beeindruckend, was schon kleine Gesten, ein Lächeln oder ein kurzes Gespräch bei unseren Mitmenschen bewirken kann. Lady Gaga hat dieses Buch zusammen mit Journalisten der ‚Born this way Foundation‘ herausgebracht, um mehr darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig es doch ist, etwas offener und freundlicher zu sein. Ich fand die Geschichten wirklich sehr beeindruckend und bewegend. 
5/5⭐️

Rezensionsexemplar
Eine Freundin hat mir dieses Buch als Wohlfühlbuch empfohlen, jedoch fand ich es eher langweilig und langatmig. Außerdem ist der Klappentext irreführend, der eigentlich eine süße Kennenlernengeschichte verspricht. Doch bereits nach dem ersten Kapitel ist klar, das es eher um einen One-Night-Stand mit Folgen geht. Außerdem ist die Person of Interest direkt nach der einmaligen Nummer wie vom Erdboden verschwunden, weil er ein berühmter Kletterer ist, der einen Berg in Pakistan erklimmen möchte. Daher steht Lil allein da und muss die schwere Verantwortung tragen. An und für sich verspricht dieser Umstand großes Drama oder eine zuckersüße Liebesgeschichte. Jedoch war nichts davon der Fall, weshalb ich dem Buch leider nichts abgewinnen konnte. 
3/5⭐️



Die Geschichte hatte einige Wendungen, die ich so überhaupt nicht erwartet hätte. Ich wurde regelmäßig überrascht und an manchen Stellen konnte ich den Mund vor Erstaunen nicht schließen. Manche Spekulationen meinerseits verliefen ins Leere, dafür stellten sich andere aber als wahr heraus. 

Tatsächlich war bei mir die Romanze gar nicht so im Vordergrund und ich habe echt erst spät gecheckt, dass da was laufen könnte. Für mich stand einfach die Welt viel mehr im Vordergrund und ich habe einfach alles darüber aufgesogen. 
5+/5⭐️


Mir hat der zweite Band der Geschichte wirklich sehr gut gefallen. Es gab wieder überraschende Wendungen, Maia’s Entwicklung mitanzusehen, war wirklich erschreckend und spannend zugleich. Ihr innerer Kampf war einfach packend und ich habe schrecklich um sie gebannt. Über den dritten Teil war ich etwas überrascht, weil ich den Shansen nicht mehr auf dem Schirm hatte. Besonders der Kampf hat mich gefesselt und das Ende ist einfach nur zum dahinschmelzen. Klare Leseempfehlung. 

5/5⭐️




Rezensionsexemplar
Mich konnte die Geschichte leider nicht überzeugen. Die Person of Interest war übergriffig, bevormunden und einfach ein unangenehmer Geselle. Umbra (die Hauptprotagonistin) war irgendwie naiv, unreflektiert und hilflos. Sie lebte 10 Jahre in Gefangenschaft, wird plötzlich freigelassen und hinterfragt das nicht? Klar, dieser Großkönig ist offen mit ihr und sagt, warum sie freigelassen worden ist, aber trotzdem hinterfragt sie es keine Sekunde. Sie wirkt irgendwie zu gutgläubig. Vielleicht war das Absicht, keine Ahnung, aber bei mir kam das unrealistisch rüber. 
Daher kann ich nur 3/5⭐️ vergeben. 

Ein wirklich gelungener Debütroman. Die verschiedenen Personen waren wirklich gut gezeichnet worden und ich konnte mich in ihre Perspektiven hineinversetzen. Dabei kam der Humor nicht zu kurz und ich musste an manchen Stellen herzlich lachen. Paul war mir am Anfang etwas unsympathisch, aber gegen Ende hin konnte er auch mein Herz erwärmen. Lisa war meine liebste Figur. Stark, selbstbewusst und Karrierefrau. Auch die Nebenfiguren waren wirklich gut gezeichnet und haben der Geschichte Leben eingehaucht. Ich bin bereits auf die Folgebände gespannt, die aus anderen Perspektiven geschrieben sein sollen. 
5/5⭐️

Rezensionsexemplar
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Beziehung zwischen Maria und Remièl war wirklich spannungsgeladen und ich fand besonders ihn sehr interessant. Manchmal fiel es mir schwer, mir Remièl als Dämon vorzustellen und ihn dann anziehend zu finden. Manchmal hat es mich richtig geschüttelt. Aber irgendwie schaffte es dann Maria, mich doch für ihn zu erweichen. Besonders das Schattenreich und die Begebenheiten dort fand ich sehr spannend. Ich liebe High Fantasy Welten und bin immer sehr neugierig, wie die AutorInnen das Wordbuilding angehen. Gerade das offene Ende finde ich sehr gelungen und freue mich auf den zweiten Teil.
5/5⭐️

Rezensionsexemplar
Der Anfang war wirklich mega gut. Es hat mir sofort gefallen und ich musste auch das ein oder andere Mal lachen oder schmunzeln. Ich wollte am liebsten direkt hineinspringen und einen Moorapfelbaum verspeisen. Die Idee vom Tod als Figur finde ich mega interessant und auch die Umsetzung fand ich gut gelungen. Manchmal hätte sogar mehr auf die Arbeit als Tod ausgeführt werden können, die fand ich besonders interessant. Aru als Person war mir mega sympathisch. Sie tat mir so leid, dass sie von ihren eigenen Leuten gefürchtet und verachtet wurde. Je weiter ich gelesen habe, desto suspekter wurde mir Tilonn, obwohl ich ihn so sehr mochte. Das fand ich wirklich schade. Daher musste ich leider einen Stern abziehen. 
Für die ausführliche Rezension auf den Link klicken. 

4/5⭐️

Rezensionsexemplar
Netter Jugendroman für zwischendurch. Die Liebesgeschichte zwischen einem Menschen und einem Geist war mal etwas anderes. Die Hauptfiguren waren gut ausgearbeitet, die Nebenfiguren zu überspitz. Schreibstil war flüssig und gut zu lesen. Da Ende kam überraschend und hat mir sehr gut gefallen. 
Trotzdem habe ich es sehr gern gelesen und kann eine Leseempfehlung aussprechen. Aufgrund der aufgeführten Kritikpunkte kann ich 4,5/5 ⭐️ geben. 

Rezensionsexemplar 
Die Geschichte konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Der Klappentext versprach eine ganz andere Geschichte und die wichtigste Person wurde dort noch nicht einmal genannt. Außerdem wurde das Them Missbrauch angeschnitten, aber in meinen Augen nicht ausreichend oder wohl eher ungenügend thematisiert. Besonders schlimm fand ich das Opfer-Shaming. Das wurde überhaupt nicht reflektiert und auch am Ende nicht wieder aufgegriffen und von der Protagonistin verarbeitet. Dazu kam der sehr chaotische Schreibstil. 
Ich konnte leider nur 2/5⭐️ vergeben.


Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und hatte zwischenzeitlich meine Probleme damit. Daher habe ich mir die Bücher noch mal auf deutsch gekauft. 

Der Anfang war wie Band 2 wieder etwas zäh und gegen Ende hin überschlugen sich dann wieder die Ereignisse. Es gab auch ein paar Schockmomente mit meiner Lieblingsfigur, die ich aus Spoilergründen jetzt nicht hier nennen werde. Aber ich war froh, als am Ende dann doch alles gut wurde, auch wenn er Wunden davontragen musste. Daher freue ich mich ganz besonders auf King of Scars!
5/5⭐️




Dieser Roman enthält eine Triggerwarnung! 
Ein wirklich gefühlvoller und emotionaler Roman. Der Schreibstil war locker und leicht, ich konnte das Buch innerhalb von drei Tagen einfach weglesen. Besonders krass fand ich Alexas Gedanken, wie sehr sie mich doch berührt haben und wie gut ich ihre Gefühle nachempfinden konnte. Sie wirkte so echt und zerbrechlich, dass ich mir an manchen Stellen echt Sorgen um sie gemacht habe. Jedoch kamen mir die anderen Charaktere leider zu kurz. Über Neal und ihre Freundinnen weiß ich so gut wie gar nichts. 

Daher nur 4/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Ich fand den Schreibstil sehr erfrischend, süß und jugendlich, passend zum Genre Young Adult. Die furchtbaren Erlebnisse von Annie waren sehr emotional und ich musste ab und an schlucken, da ich mich selbst an meine Schulzeit zurückerinnert fühlte. Die Autorin packt das Thema Mobbing am Schopf und schildert unverblümt, was ihrer Protagonistin passiert ist. Das gefällt mir sehr gut und wirkt sehr lebensnah. 

Ich hätte mir tatsächlich ein bisschen mehr gewünscht, denn nach 200 Seiten war die Geschichte leider schon am Ende. So kamen leider ein paar Dinge zu kurz (zum Beispiel ihr Vater.) Trotzdem hat diese Geschichte 5 ⭐️ verdient. 



Rezensionsexemplar
Ein toller Nachfolger zu ‚Die Drachenakademie von Alveria‘. Ich habe das Hörbuch gerne gehört. Es knüpft nur teilweise an die alte Geschichte an, daher freue ich mich sehr, dass bekannte Figuren Teil der Geschichte waren. Außerdem finde ich es toll, dass bekannte Götter hier eine Rolle spielen und sie einfach nur an die Welt angepasst werden. Das gibt dem etwas Nahbares. Gerade das Ende ist super fies, total der Cliffhanger. 

Der Schreibstil war mal wieder super flüssig und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Der Sprecher ist wirklich sehr gut und kann männlich sowie weibliche Stimmen sehr gut imitieren. Ich bin schon gespannt auf die nächsten Teile. 
5/5 ⭐️

Wie schade, dass ich die Reihe nicht schon als junges Mädchen entdeckt habe. Sie passt perfekt zu mir und den Büchern, die ich in meiner Jugend gelesen habe. Doch besser spät als nie. 
Der Schreibstil ist locker und humorvoll. Ich flog regelrecht durch die Seiten und ich musste an der ein oder anderen Stelle lachen. 

Die Figuren kamen gut rüber, besonders Percy ist mir super sympathetisch. Seine manchmal trockene Art hat mich mehr als einmal zum Lachen gebracht.
Leseempfehlung für jung und alt. 
5/5⭐️

Ein gelungener zweiter Teil. Die Spannung kam direkt im ersten Kapitel auf und war bis zum Schluss hoch. Auch hier wurden wieder mythologische Figuren auf humorvolle Art mit eingewoben. Besonders ein Charakter hat es mir angetan - Tyson. Seine loyale, dümmliche Art ist einfach so liebenswürdig. Ich hoffe darauf, dass er in den nächsten Teilen wieder eine tragende Rolle haben wird. 
Auch hier wieder toller Schreibstil, leicht zu lesen. Sehr unterhaltsam. Wieder eine Leseempfehlung. 
5/5 ⭐️

Ich kann meine Begeisterung nicht wirklich in Worte fassen. Rick schafft es einfach immer wieder, die Spannung oben zu halten und neue, bekannte mythologische Figuren ins Spiel zu bringen. Und dann kamen da auch noch die Geschwister Nico und Bianca. Super interessante Figuren, die mit Sicherheit noch eine große Rolle spielen werden.

Der Humor war mal wieder grandios, ich konnte manchmal nicht aufhören zu grinsen.

Klare 5/5 ⭐️

Das Abenteuer im Labyrinth fand ich wirklich sehr spannend. Es ist so viel passiert und man wusste dort unten nie, was als nächstes passiert. Gerade am Ende haben mich viele Dinge überrascht und da ich nicht Spoilern will, werde ich dazu nichts weiter sagen.

Annabeth verheimlicht etwas von der Prophezeiung und ich habe lange Zeit etwas übles geahnt. Doch zum Glück war dem nicht so, naja, zum Glück für mich, nicht für die Figuren.

Ich fand am Ende ging dann doch alles etwas schnell und wurde zu fix gelöst.  Daher bin ich nun auf den letzten Teil der Reihe gespannt.

5/5⭐️

Ich muss zugeben, es ist mir schon vorher aufgefallen, dass manche Dinge sehr schnell und emotionslos abgehandelt werden.

Ganz am Anfang des Buchs stirbt ein Heros und man kann gar nicht richtig trauern. Der Junge und lockere Schreibstil macht es einem schlecht schwer, sich in die Perspektive hinein und mitzufühlen. Das habe ich besonders am Ende gemerkt, wo die Schlacht wirklich ausweglos erschien und viele Heren und auch andere Wesen dem Kampf zum Opfer gefallen sind. Ich habe das gar nicht richtig gefühlt, irgendwie fehlte da was.

Daher 4,5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Ich habe die Geschichte gern gelesen, sie war spannend, interessant und enthielt viel Liebe zum Detail. Besonders gern habe ich die Märchenfiguren erkannt, beziehungsweise überlegt, wer sie denn nun sein könnten und aus welchem Märchen sie stammen. 

Daher klare Leseempfehlung. Nur ein Tipp, holt euch direkt den Sammelband. Ihr spart euch bares Geld und der Cliffhanger am Ende dieses Bandes ist echt gemein und man möchte sofort weiterlesen. 
5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar 
Langsam ergibt alles Sinn, Fragen werden beantwortet und wir Leser aufgeklärt. Ich konnte der Geschichte besser folgen, hatte endlich die unterschiedlichen Namen drauf und konnte den meisten Königinnen und Königen ihre Märchenfigur zuordnen. Ich liebe es, wie bekannte Märchen neu interpretiert und in eine gemeinsame Welt verfrachtet werden. Es gibt für mich immer etwas Neues zu entdecken und mir wurde nie langweilig. Gelungener zweiter Band, kann den dritten kaum erwarten. 


5/5 ⭐️

Band 3 incoming ...

Rezensionsexemplar
Mich hat der Klappentext vollkommen überzeugt, weshalb ich dieses Buch angefangen habe. Er ist einfach so unglaublich witzig formuliert und baut dabei direkt Spannung auf.

Der Witz und der Humor zogen sich durch das ganze Buch. An einigen Stellen musste ich laut lachen oder schmunzeln.
Jedoch konnte es mich nicht ganz überzeugen. 

Daher nur 4/5 ⭐️

Rezensionsexemplar
Diese Geschichte ist aus zwei weiblichen Perspektiven geschrieben und beleuchtet das Studentenleben auf dem Montana State College aus verschiedenen Blickwinkeln. So lernen wir die schüchterne Studentin Pixie kennen, die mehr und mehr aus sich herauskommt. Wir lernen aber auch die taffe Nika kennen - nennt sie bloß nie Veronika, dass hasst sie -, die Probleme fast magnetisch anzieht. Mir hat die Geschichte wirklich gut gefallen und die beiden Perspektiven haben sich wirklich gut ergänzt. Mein geheimer Lieblings ist Diego und ich hoffe auf eine Geschichte nur mit ihm.
5/5 ⭐️

Rezensionsexemplar 
Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Die Story zog sich und mega langweilige Szenen haben viel Raum bekommen und die Spannung ging damit flöten. Außerdem habe ich das Prickeln zwischen Veit und Shiro nicht gespürt. Der eine war dauernd mürrisch und der andere ein Frauen-/Männerheld. Leider nur 2/5⭐️  

Lesehighlight 2021
Ich liebe dieses Buch einfach. Es hat alle Faktoren, die eine gute Geschichte braucht: tolles Wordbuilding, einen hotten Widersacher, den süßen besten Freund und einen taffen Söldner. Was will man mehr?

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich ausgefeilt und gut zu lesen. Ich konnte einige Seiten hintereinander weg lesen und manchmal nicht aufhören. Das Ende ist echt gemein und ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen.

Daher 6/5⭐️

Ich hatte hohe Erwartungen an dieses Buch, da ich bisher nur Gutes gehört habe. Jedoch wurde ich komplett enttäuscht. Dieses Buch trieft nur so vor Klischees, die Figuren gingen mir mit der Zeit immer mehr auf die Nerven und ich habe zum Schluss einige Seiten übersprungen. Habe die anderen Teile der Trilogie nicht gelesen und muss sagen, dass ich auch nichts verpasst habe. 

Daher kann ich gerade mal 2/5⭐️ vergeben. 

Rezensionsexemplar
Sci-Fi trifft historischen Roman. Mir hat die Thematik der Zeitreise sehr gut gefallen. Der Schreibstil war sehr komplex und ich brauchte etwas, um in die Geschichte zu finden. Leider finde ich, dass der Fokus zu stark auf der Vergangenheit liegt. Ich hätte gerne mehr über die Dystopie erfahren. Außerdem wirkten die Figuren unrealistisch und manchmal auch etwas lächerlich. Daher konnte mich das Buch nicht ganz überzeugen. 
3,5/5⭐️

Mangas 

Hier folgen Rezensionen zu gelesenen Mangas. Sie werden nicht nur mit ⭐️, sondern auch mit 🌶 bewertet. 

Wirklich süßer Manga mit europäischer Leserichtung. Besonders cool sind die einzelnen Fanfictions und Originaltexte im Buch. 
5/5 ⭐️

Leider nicht mein Geschmack
3/5 ⭐️
3/5🌶

Die Storyline ist echt cool und es gibt viele verschiedene Charaktere. Mit den Namen tue ich mich noch etwas schwer, aber das legt sich sicher schnell. 

Wirklich spannender Vampir Manga. Kann ich empfehlen. 

5/5⭐️
1/5 🌶

Mein erster Boys Love Manga und er hat mir gefallen. Nicht nur aufgrund der expliziten und unzensierten Szenen, sondern auch aufgrund des Inhalts. Denn die beiden Figuren wurden thematisiert und wir haben auch einiges über die beiden Protas erfahren. Naruse ist Lehrer und aufgrund seiner Stelle muss er seine geheimen Spielchen aufgeben. Absolut nachvollziehbar und sehr realistisch.
5/5 ⭐️
4/5 🌶

 Habe bisher nur diese drei Bände der Schokohexe gelesen. Aber ich kann sagen, dass es mir sehr gefallen hat. Die teils süßen, teils aber auch sehr moralischen Kurzgeschichten waren immer super spannend und abwechslungsreich. Dennoch hat sich die Geschichte der Schokohexe auch weiterentwickelt. 
5/5⭐️
0/5 🌶

Work in progress ...

Weitere Rezensionen in Arbeit